Massage

Schmerz an sich ist keine Krankheit und keine Laune der Natur, sondern nur ein Symptom, ein Warnsignal, dass etwas nicht in Ordnung ist. Schmerz fordert uns auf, bestimmten Dingen Aufmerksamkeit zu schenken und gegebenenfalls zu korrigieren.Wünschenswert ist, dass akute Schmerzzustände ursächlich therapiert werden.
Werden die Ursachen akuter Schmerzzustände jedoch nicht oder nicht ausreichend therapiert, kann es zu chronischen Schmerzen kommen.

Schmerz ist der Schrei des Gewebes nach flutender Energie
Dies ist einer vieler Gründe warum Massage lindert.

 

Geschichte der Massage

 

Die Massage ist ein Urheilmittel. Sie ist das älteste Heilmittel überhaupt. Sie gilt auch als Urform der Behandlung verschiedenster Erkrankungen. Jeder von uns hat sie bereits unbewusst eingesetzt. Schmerzende Körperbereiche werden intuitiv gedrückt oder gestrichen, um die Beschwerden zu lindern. Allein die Berührung mit der Hand löst im Körper Reaktionen aus,  die örtlich oder verbreitend auf den Körper Wirkung haben.

 

Die Ursprünge des Wortes Massage finden sich sowohl im Griechischen ( massein = kneten ) , im Hebräischen ( massa = betasten ) als auch im Arabischen, hier bedeutet „ massah“ streichen. Im 18. und 19. Jahrhundert wurde die Massage von dem Schweden Per Henrick Ling mit systematischen Massagegriffen als schwedische Massage gegründet.
Heute ist der therapeutische Wert der Massage unbestritten. Sie wird als Ergänzung zu anderen Behandlungsmethoden empfohlen und gilt als bewährtes Mittel zur Erhaltung der Gesundheit.

 

Wirkung der Massage

 

Die Wirkung der Massage beruht einerseits auf Förderung der Durchblutung und des Stoffwechsels, andererseits auf die Reizung vieler Nerven in der Haut und der Muskulatur.
Verklebungen und Verspannungen der Muskulatur können gelöst werden. Die Massage kann beruhigend oder anregend sein, je nach der Geschwindigkeit und Tiefe der Griffe. Sie kann Spannung lindern, Körperstatik verbessern, Kopfschmerzen beseitigen, schmerzende Muskeln lockern und Schlaflosigkeit beheben.

 

Eine gute Massage beeinflusst alle Ebenen des Seins.